Werbemedien, Strategie, Formate, "Maps"

Alle Online-Kanäle nutzen - immer die Homepage im Fokus - nachhaltig werben - die Haus-Marke bekannt machen

Komplettes Online-Marketing für Urlaubsanbieter in Deutschland: direkte Homepage-Bewerbung und Angebotsvermarktung durch Content-Marketing, Suchmaschinen-Optimierung (SEO, On-page, off-page), Homepage-Links, Soziale Medien, Mobiles Internet und moderne Online-Formate (responsiv, Stand 2016/17), Portale und Reisethemen-Platzierungen, redaktionelle Tourismus-Artikel, Homepage-Erstellung, Marketing-Profile für Urlaubsangebote, Einrichten von Online-Zahlung und -Buchung.

In der Hotellerie und im gesamten Beherbergungsgewerbe sind Buchungsportale wie Booking.com unverzichtbar geworden, um Auslastung zu sichern. Booking & Co tun aber nichts für die individuelle Internet-Präsenz des Gastgebers, denn diese ist ihre natürliche Konkurrenz (wie der Streit um die Bestpreisgarantie bei der Hotelsuche deutlich gezeigt hat), weder für den Homepage-Traffic, noch für den Homepage-Rang (bei Google), noch für die Marken-Bekanntheit. Dadurch kann die Homepage des Urlaubsanbieters schnell ins Hintertreffen geraten und für die Werbung irrelevant werden.

Schnell passiert es dann, dass der eigene Internet-Auftritt "vergammelt", Inhalte weniger aktuell sind als der neueste Papier-Flyer und Werbefloskeln aus der Internet-Frühzeit das ewige Leben haben - ganz abgesehen von mangelhafter Anzeige auf Telefonen und Tablets. Das kann nicht im Interesse das Gastgebers sein, denn so wird es noch abhängiger von Vermarktern - eine Abwärtsspirale.

Viele Gastgeber haben indessen erkannt, dass es nur nützlich sein kann, die Spirale andersherum zu drehen: mehr Eigenvermarktung, mehr Online-Bekanntheit, mehr Homepage-Traffic, besseres Homepage-"Ranking", damit besser findbar - und so noch mehr Eigenvermarktung! Und damit Buchungen ohne Provisionen, noch freie Preisgestaltung und wiederum mehr Eigenvermarktung! Das alles bringt außer dem Umsatzplus nach kurzer Zeit auch langfristige Vorteile: das Google-Ranking wird immer besser, die Marke des Hauses wird bekannter und insgesamt nimmt der Buchungsanteil über die Homepage gegenüber der Portal-Vermarktung zu - die Aufwärtsspirale.

Die Tourismuswerbung Dr. Ritter, spezialisiert auf Urlaub in Deutschland, hat all diese Aufwärts-Faktoren im Portfolio - seit Jahren Praxis-gehärtet - und führt Urlaubsanbieter so zu mehr Online-Erfolg und größerer Eigenvermarktungsquote. Doch worauf kommt es genau an und was ist jetzt, 2017, wichtig?

Medientechnik und Online-Marketing-Kanäle

  • Design-Trends, hier z.B. für 2017 (wieder) "bold typography", ganze Bildschirmbreite, Minimalismus - mehr von Venngage
  • Medienkanäle und Social Media: Twitter, Facebook, YouTube, LinkedIn - Trends 2017?
  • Welche neuen Trens gibt es in der Suchmaschinenoptimierung 2017 - Crazy SEO Predictions by Wordstream
  • "Longform"-Artikel und Blogs: LinkedIn Pulse, Medium, Blog-Artikel - was lohnt den Aufwand?
  • Entwicklungstrends für "mobile responsive": welche Design-Vorlagen funktionieren und haben Bestand?
  • Entwicklungstrends für "Apps": auf welche "Frameworks" sollte der Entwickler setzen
  • Neu: für Google ist 2017 Geschwindigkeit von Seiten, also die Ladezeit ein wichtiges Kriterium. Während das für Websites und Web Apps schon seit Jahren so ist, gibt es ganz Kriterien für das Laden mobiler Seiten und Apps. Hier zwei Beispiele: Messungen mit PageSpeed Insights von Google.